Willkommen auf der Website des eGovCenters Gemeinde Zusammenschlussprojekt Gemeinden im Wehntal



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

Willkommen


Geschätzte Einwohnerinnen und geschätzte Einwohner des Wehntals

Schon seit mehreren Jahren wird in Behördenkreisen und auch unter den Einwohnern immer wieder der Zusammenschluss der Gemeinden im Wehntal thematisiert. Per 1. Januar 2010 haben sich die drei Primarschulen und die Oberstufenschule zur "Schule Wehntal" zusammengeschlossen.

Urnenabstimmung vom 30. November 2014
Dieser erfolgreiche Zusammenschluss hat die Gemeinderäte der vier Politischen Gemeinden im Wehntal bewogen, den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern am 30. November 2014 folgende Frage zu stellen "Soll der Gemeinderat .... mit den umliegenden Gemeinden Gespräche über einen Zusammenschluss aufnehmen?" Das Abstimmungsresultat war äusserst positiv, es gab zwischen 61 und 72.5 % Ja-Stimmen. Die Stimmbeteiligung war in allen vier Gemeinden sehr hoch, sie bewegte sich zwischen 52.4 und fast 57 Prozent.

Suche nach einem Begleitteam im Jahr 2015
Im Jahr 2015 haben die Gemeindepräsidenten der Wehntaler Gemeinden eine aufwändige Evaluation für die Suche nach einem Team, welches das Zusammenschlussprojekt begleiten wird, durchgeführt. Das Büro Steinmann und Partner ging als Sieger hervor. Die Zusammenarbeit begann im Herbst 2015 mit einer Kick-Off-Veranstaltung für alle Gemeinderatsmitglieder.

Aktivitäten von Herbst 2015 bis August 2016
In der Zeit von Herbst 2015 bis August 2016 wurde Folgendes gemacht:
  • Jede der vier Wehntaler Gemeinde hat anfangs 2016 eine Zukunftskonferenz durchgeführt.
  • Mit dem Team der Angestellten sind in jeder der vier Gemeinden Tischgespräche gemacht worden.
  • Alfred Gerber, Finanzberater für Gemeinden, hat detaillierte Finanzanalysen erstellt.
  • Alle sechs Arbeitsgruppen sowie die Kerngruppe haben sich an vielen Sitzungen mit Grundlagen für den Zusammenschluss auseinandergesetzt.
  • Die Gemeindeschreiber haben ein Organigramm für eine mögliche neue Gemeinde im Wehntal erstellt und die für jeweiligen Bereiche nötigen Stellenprozente definiert.
  • Die Gemeindepräsidenten informieren regelmässig im Infoblatt des Wehntals.
  • Seit Mitte 2016 ist nun auch eine informative Homepage aufgeschaltet. Diese wird laufend mit neuen Informationen ergänzt.
Beendigung der Zusammenschlussgespräche Ende August 2016
Ende August haben die Gemeinderäte die Beendigung der Zusammenschlussgespräche beschlossen. Die wichtigsten Gründe für die Beendigung der Zusammenschlussgespräche sind folgende:
  • Heute erhalten die vier Wehntaler Gemeinden und die Schule Wehntal jährlich insgesamt CHF 700'000 mehr kantonalen Finanzausgleich, als dies bei einer zusammengeschlossenen Gemeinde Wehntal der Fall wäre.
  • Aufgrund der durch die Kerngruppe und die sechs Arbeitsgruppen erarbeiteten Unterlagen sind keine derart grossen Synergieeffekte erkennbar, welche diesen Betrag ausgleichen könnten.
  • Bei einem Gemeindezusammenschluss ist mit hohen Kosten für das Zusammenführen der Verwaltungen, der verschiedenen Infrastrukturen (Bsp. IT), der Archive etc. zu rechnen.
  • Die Gemeindeautonomie wird aufgrund der vergrösserten Gemeinde Wehntal reduziert.
  • Aus heutiger Sicht sind wenig zu erwartende Vorteile für eine Gemeinde anstelle der aktuell vier Gemeinden erkennbar.
Weiteres Vorgehen: Intensivierung der Zusammenarbeit und Urnenabstimmung 2017
In einigen Bereichen wie Werk, Forst, Bau oder Soziales soll die Zusammenarbeit intensiviert werden. Die Unterlagen, welche in den einzelnen Arbeitsgruppen erarbeitet wurden, sind dafür eine ideale Grundlage. Die Arbeiten dafür werden sobald wie möglich aufgenommen.

2017 werden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Urne noch einmal ihre Meinung zu den Zusammenschlussgesprächen abgeben können. Vorher werden dazu Informationsveranstaltungen durchgeführt.

Die Kerngruppe, welcher die Gemeindepräsidenten und die Gemeindeschreiber, freut sich nach wie vor über alle Arten von Rückmeldungen aus dem Kreis der Einwohner des Wehntals.

Andrea Weber, Gemeindepräsidentin von Niederweningen
Richard Ilg, Gemeindepräsident von Oberweningen
Gabor Magyarovits, Gemeindepräsident von Schleinikon
Alois Buchegger, Gemeindepräsident von Schöfflisdorf


Neuigkeiten und Aktuelles finden Sie auf folgender Seite: Neuigkeiten